ForschungAktuelle Projekte
Quantum Frontiers

Quantum Frontiers

E-Mail:  kuenzler@impt.uni-hannover.de
Jahr:  2019
Datum:  01-01-19
Förderung:  DFG
Laufzeit:  2019 - 2025

Der Exzellenzcluster QuantumFrontiers vereint die Forschungsstärken der Leibniz Universität Hannover, der TU Braunschweig und der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig mit dem Ziel der Entwicklung von neuen Messkonzepten und Sensortopologien, die auf photonischen Systemen, dedizierten Halbleitersystemen, Nanostrukturen, quanten-manipulierten atomaren und molekularen Ensembles, und sogar makroskopischen Objekten basieren. Das IMPT konzentriert sich dabei schwerpunktmäßig auf die Atominterferometrie und ist in folgenden Arbeitsgruppen involviert:

Topical Group 1: Tragbare Quantengeräte und ihre Anwendungen
Diese Arbeitsgruppe beschäftigt sich unter anderem mit neuen geodätischen Steuerungsnetzwerken und Beobachtungskonzepten auf der Grundlage transportabler Uhren und Quantengravimetern, ermöglicht durch Atomfallen im Chipmaßstab mit integrierten optischen und elektrischen Komponenten im Nanobereich.

Topical Group 2: Quantum- & Nano-Engineering für die Interferometrie
Zu den Themen der TG2 gehören unter anderem die theoretische Entwicklung und experimentelle Anwendung nicht-klassischer Licht- und Materiezustände für Präzisionsmessungen zur Quantengrenze in realen Instrumenten sowie quantenzerstörungsfreie Messstrategien.