Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IMPT - Institut für Mikropoduktionstechnik
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IMPT - Institut für Mikropoduktionstechnik
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Konzepte

 

Am IMPT werden Konzepte im Bereich der Aus- und Weiterbildung erarbeitet. Diese richten sich an Studieninteressenten aus technischen Berufszweigen, die auf dem zweiten Bildungsweg ein universitäres Studium abschließen wollen. Zum einen besteht die Möglichkeit mit einer absolvierten Weiterbildung zum/zur Techniker/-in oder Meister/-in, zum anderen nach drei Jahren Ausbildung und drei Jahren Berufstätigkeit ein Hochschulstudium zu beginnen. Im Rahmen der Offenen Hochschule Niedersachsen (OHN) sollen spezielle Studienangebote geschaffen werden, um die Hochschule für diese Zielgruppen zu öffnen und die Aufnahme eines Studiums attraktiv zu gestalten. Die Anrechnung ihrer beruflich erworbenen Kompetenzen erleichtert beruflich qualifizierten Studienbewerber/innen nicht nur den Übergang vom Berufsleben an die Universität; sie schafft auch während des Studienverlaufs Freiräume, um Defizite aufzuarbeiten und Kenntnisse in Bereichen mit geringem Vorwissen zu vertiefen.

Im Zuge der Offenen Hochschule Deutschland (OHD) sollen Zertifizierungskurse an den Hochschulen angeboten werden. Diese bieten Berufstätigen die Möglichkeit, sich in einem Themengebiet gezielt fortzubilden.

Weiterhin werden junge Frauen angesprochen, deren Interesse für die MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) –Bereiche geweckt werden soll. Gemeinsam mit seinen regionalen Partnern (u. a. der Arbeitsagentur Hannover, der Region Hannover, der Stiftung Niedersachsen Metall, der üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG) veranstaltet das IMPT hierzu jährlich einen Mädchen-und-Technik (MuT)-Kongress. Mädchen im Alter von 14-18 Jahren erhalten an diesem Tag die Gelegenheit in Form von kleinen Projekten ihr naturwissenschaftliches Geschick auszuprobieren und darüber hinaus von den Erfahrungen erfolgreicher MINT-Frauen zu profitieren.