Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IMPT - Institut für Mikropoduktionstechnik
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IMPT - Institut für Mikropoduktionstechnik
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Flexible Mono- und Multilayermikroschleifwerkzeuge für die Ultrapräzisions- und Mikrobearbeitung von duktilen Werkstoffen

Bild zum Projekt Flexible Mono- und Multilayermikroschleifwerkzeuge für die Ultrapräzisions- und Mikrobearbeitung von duktilen Werkstoffen
Kontakt:asadiimpt.uni-hannover.de
Laufzeit:2017 - 2019
Förderung durch:Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Kurzbeschreibung:Dünnfilmtechnisch hergestellte Schleif­werkzeuge weisen großes Potenzial für die Fertigung hoher Oberflächengüten und für die Ferti­gung von Mikrostrukturen auf. Im Rahmen dieses Vorhabens ist das Ziel die grundle­gende Untersuchung und Modellierung der Zusammenhänge zwischen dem Herstel­lungspro­zess und dem Einsatzverhalten der neuartigen Mikroschleif­werkzeuge.
 | details |
 

Grundlegende Untersuchung der Mechanismen des Ultraschall-Wedge-Wedge-Bondens durch Änderung der Topographie

Bild zum Projekt Grundlegende Untersuchung der Mechanismen des Ultraschall-Wedge-Wedge-Bondens durch Änderung der Topographie
Kontakt:isaakimpt.uni-hannover.de
Laufzeit:2017 - 2019
Förderung durch:Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Kurzbeschreibung:Die Ultraschall-Drahtbondtechnik wird in der Mikroelektronik seit mehr als einem halben Jahrhundert angewendet. Dennoch sind die zugrundeliegenden Mechanismen nicht vollständig verstanden, was eine weitere Verbesserung dieser Technik verhindert. Der Kern des Projektes besteht in dem Auffinden noch unbekannter Mechanismen sowie der Untersuchung ihres Einflusses auf den Bondprozess.
 | details |
 

Kompakte Atomchiptechnologie für den Einsatz unter Schwerelosigkeit (KACTUS)

Bild zum Projekt Kompakte Atomchiptechnologie für den Einsatz unter Schwerelosigkeit (KACTUS)
Kontakt:kassnerimpt.uni-hannover.de
Laufzeit:2016 - 2019
Förderung durch:Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Kurzbeschreibung:Ziel des KACTUS Projekts ist eine weitere Miniaturisierung und Weiterentwicklung von wissenschaftlichen Geräten zur Erzeugung von Bose-Einstein-Kondensaten, einem makroskopischen Quantenobjekt, in dem sich die Mehrzahl aller Teilchen im gleichen quantenmechanischen Zustand befinden. Diese weisen alle die gleiche Wellenfunktion auf und bilden damit die Grundlage für die Atominterferometrie, bei der die Wellen-Eigenschaften von Atomen analysiert werden, um etwa die Gravitationskonstante zu bestimmen. Konkret soll in diesem Projekt der Aufbau der sogenannten Atomchips verbessert werden.
 | details |
 

Kooperationsprojekt „Lichtbasierte Analytik zur Bestimmung der Konzentration von Chlordioxid“ (LAClO2)

Bild zum Projekt Kooperationsprojekt „Lichtbasierte Analytik zur Bestimmung der Konzentration von Chlordioxid“ (LAClO2)
Kontakt:glukhovskoyimpt.uni-hannover.de
Laufzeit:2015 - 2017
Kurzbeschreibung:Ziel dieses Kooperationsprojekts ist die Realisierung eines innovativen Sensors, der mit der Methode der direkt photometrischen Analyse die Konzentration von Chlordioxid bestimmen kann.
 | details |
 

FOSTA Forschungsvorhaben (P 1065) - Werkzeugintegrierte Temperaturmessung für das Presshärten

Bild zum Projekt FOSTA Forschungsvorhaben (P 1065) - Werkzeugintegrierte Temperaturmessung für das Presshärten
Kontakt:denckerimpt.uni-hannover.de
Laufzeit:2014 - 2017
Kurzbeschreibung:Das Ziel des Forschungsvorhabens „Werkzeugintegrierte Temperaturmessung für das Presshärten“ ist die Temperaturmessung im Presshärtewerkzeug ohne Beein­flussung der Werkzeugeigenschaften. Die Temperaturmessung kann im Gegensatz zu herkömmlich verwendeten taktilen Messsensoren aufgrund der neu entwickelten Sensoroberfläche und der Kontaktierung des Sensors wesentlich genauer durchge­führt werden.
 | details |
 

Taktiles Display für Virtual – Reality – Anwendungen

Bild zum Projekt Taktiles Display für Virtual – Reality – Anwendungen
Kontakt:fischerimpt.uni-hannover.de
Laufzeit:2013 - 2017
Förderung durch:Deutsche Forschungsgemeinschaft
Kurzbeschreibung:Das Forschungsprojekt „Taktiles Display für Virtual – Reality – Anwendungen“ beinhaltet die Konzeptionierung eines neuartigen taktilen Displays, um Sinneseindrücke, welche die haptische Reizwahrnehmung ansprechen, nachzubilden.
 | details |
 

Planare Optronische Systeme (PlanOS) - A05

Bild zum Projekt Planare Optronische Systeme (PlanOS) - A05
Kontakt:bengschimpt.uni-hannover.de
Laufzeit:2013 - 2017
Förderung durch:Deutsche Forschungsgemeinschaft
Kurzbeschreibung:Ziel des Projekts ist vollständig polymerbasierte und großflächig ausgelegte Sensornetzwerke herzustellen, die komplett auf elektronische Bauteile verzichten können.
 | details |
 

Hearing for all

Bild zum Projekt Hearing for all
Kontakt:glukhovskoyimpt.uni-hannover.de
Laufzeit:2012 - 2017
Förderung durch:Deutsche Forschungsgemeinschaft
Kurzbeschreibung:Entwicklung verbesserter Hörimplantate zur optimierten mechanischen, elektrischen und optischen Stimulation des Innenohres. Durch Integration sensorischer Elemente können die Aktuatoren auch als Sensoren Verwendung finden („theranostische Implantate“). Sie ermöglichen eine genaue funktionelle Charakterisierung des peripheren auditorischen Systems und erlauben eine fortlaufende Anpassung der Stimulationsstrategien an Veränderungen des Hörvermögens.
 | details |
 

STUDIUM INITIALE

Bild zum Projekt STUDIUM INITIALE
Kontakt:hesseimpt.uni-hannover.de
Laufzeit:2011 - 2017
Kurzbeschreibung:Das Teilprojekt „STUDIUM INITIALE“ ist ein gemeinsames Projekt des Instituts für Mikroproduktionstechnik (IMPT) und der Zentralen Einrichtung für Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre (ZQS) der Leibniz Universität Hannover. Es wird innerhalb des Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: Offene Hochschulen“ vom BMBF gefördert und ist Teil des Verbundprojektes Mobilitätswirtschaft. Mittlerweile ist die zweite Förderphase des Wettbewerbs mit einer Laufzeit bis zum 30.09.2017 angelaufen.
 | details |