StudiumLehrveranstaltungen
Concurrent Engineering

Concurrent Engineering

Art der Veranstaltung
Vorlesung / Übung
Niveaustufe

Grundstudium / Bachelor

Hauptstudium / Master

SemesterWintersemester
Creditpoints
5 CP

ZIEL DER LEHRVERANSTALTUNG

Die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens wird maßgeblich bestimmt durch die Geschwindigkeit, wie schnell neue, kundengerechte Produkte auf den Markt gebracht werden (Time to Market). Ziel der Vorlesung ist die Vermittlung von Kenntnissen zur Verkürzung dieser Markteinführungszeit, welche durch Vernetzung der Produkt- und Prozessentwicklung erfolgt. Ferner werden Beispiele zum Einsatz von Concurrent Engineering in der Industrie gezeigt. Die Studierenden lernen, wie man einen Concurrent Engineering-Prozess entwickelt und anwendet.

INHALT DER LEHRVERANSTALTUNG

  • Strategien zur Minimierung der Markteinführungszeit (Time to Market)
  • Mitspieler des Produktentstehungsprozesses
    • Kunden, firmeninterne Mitarbeiter, Zulieferer
  • Concurrent Engineering
    • Ansatz und Einsatz
  • Methoden zur Erhöhung der Wertschöpfung
  • Riskmanagement und Produktintegrität
  • Der Mitarbeiter als Profi oder Amateur: Team- und Managementkonzepte, Zeitmanagement
  • CE-Beispiele aus der Industrie
  • Technologietransfer und Launch
    • Produktionsanlauf im In- und Ausland


    Literaturempfehlung:
  • Parsaei: Concurrent Engineering, Chapman & Hall 1993
  • Bullinger: Concurrent Simultaneous Engineering Systems, Springer Verlag 1996
  • Morgan, J.M.: The Toyota Product Development System. Productivity Press 2006
  • Gausemeier, J.: Zukunftsorientierte Unternehmensgestaltung. Hanser Verlag 2009
Die aktuellsten Infos zur Vorlesungen auf StudIP: