Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IMPT - Institut für Mikropoduktionstechnik
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IMPT - Institut für Mikropoduktionstechnik
  • Zielgruppen
  • Suche
 

28. Mai 2018: Vortrag Christoph Herrmann - "Produktion im Spannungsfeld relativer und absoluter Nachhaltigkeit"

Christoph Herrmann, Professor für „Nachhaltige Produktion und Life Cycle Engineering" an der TU Braunschweig. Quelle: TU Braunschweig

Das "Zukunftslabor: Produktion und Gesellschaft" startet ins dritte Veranstaltungsjahr. Christoph Herrmann, Professor für „Nachhaltige Produktion und Life Cycle Engineering“ und Leiter des Instituts für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik der TU Braunschweig, eröffnet die Reihe am Montag, den 28. Mai um 13 Uhr im PZH. Externe Gäste sind herzlich willkommen!

Im Vortrag wird es um aktuelle Veränderungen des normativen Leitbilds einer „Nachhaltigen Entwicklung“ gehen: In den letzten Jahrzehnten lag der Fokus in der Forschung und industriellen Praxis auf der Steigerung der „Öko-Effizienz“ und damit auf einer relativen Verbesserung von Produkten und Prozessen. Demgegenüber stehen die Erkenntnisse planetarer Grenzen und der Standpunkt einer „absoluten Nachhaltigkeit“. Was bedeutet diese Perspektive für die Produktion, für die Forschung und Entwicklung von Prozessen und Produkten?

Blockchain-Technologien mit ihren für Außenstehende kaum überschaubaren Auswirkungen folgen im Juli - dabei werden insbesondere die Bereiche Energie und Publizieren beleuchtet; und schließlich geht es im Oktober um wachsende Projektkomplexität, die klassisches Management oft an Grenzen oder darüber hinaus bringt, und die Frage: Kann man anders gut arbeiten?  

Weitere Infos zum Zukunftslabor und zu den Terminen 2018 auf der Seite produktionundgesellschaft.und als Newsbeitrag.

Alle Vorträge richten sich in erster LInie an die Mitarbeiter im PZH, Gäste sind aber ausdrücklich willkommen!